Säuglingsgruppe

Auf der Säuglingsgruppe betreuen wir Kinder von 3 Monaten bis 30 Monaten. Wir begegnen den Kleinsten mit Respekt Empathie und Wertschätzung.

Bildung

Exploration und fördernde Angebote für Kinder unter drei Jahren sind sehr wichtig, da diese sehr lernfähig und lernwillig sind. Regelmässige Säuglingsangebote sowie eine Säuglingsecke mit herausfordernden und vielfältigen Sinnesmaterialien.

Hier können sie ihre Umgebung gefahrlos erkunden und in gemeinsamen Räumen wird die Bewegungsmöglichkeit nicht eingeschränkt. Das Kind macht die Erfahrung und entwickelt das Selbstvertrauen, dass es Schwierigkeiten meistern kann und von Erwachsenen bei der selbstständigen Lösung seiner Probleme unterstützt wird.

Eingewöhnung

Die Eingewöhnung wir individuell nach den Bedürfnissen der Säuglinge gestaltet und mit den Erziehungsberechtigten besprochen. Hierfür ist es besonders wichtig, dass nur eine Bezugsperson für das Baby zuständig ist und dessen Signale richtig interpretieren und dementsprechend handeln kann.

Wir reagieren sensibel auf die Signale der Kleinsten und achten dabei auf das Weinen, den Gesamteindruck des Säuglings sowie Mimik, Gestik, Herzschlag und kalter Schweiß etc.

Ernährung

Für die Säuglinge ist es wichtig, dass sie ihren gewohnten Essrhythmus beibehalten können, somit ihre Mahlzeit bekommen, wenn sie hungrig sind durch eine zugewandte Bezugsperson mit genügend Zeit in ruhiger Umgebung.

Muttermilch dürfen die Erziehungsberechtigten mitnähmen. Schoppennahrung wie Aptamil 1 und Zwei werden von der Kita zu Verfügung gestellt. Andere Milch Marken müssen mitgebacht werden. Einmal im Monat werden vielfältige Brei gemacht und eingefroren. Mit Absprache der Eltern fördern wir die Kleinsten vom Tisch zu Essen.

Ruhe

Eine wichtige Voraussetzung für die gesunde Entwicklung des Kindes ist ausreichender Schlaf. Jedes Kind hat seinen eigenen Schlaf und Tagesrhythmus. Im Wechsel zur Aktivphase folgt eine Ruhephase. Die Erzieher/innen richtet den Schlafraum einladend und gemütlich ein. Die Erzieher/innen geht auf die individuellen Schlafgewohnheiten des Babys ein. Jedes Kind darf seinen eigenen Rhythmus führen.

Sicherheit

Wir achten darauf, dass die Unfallgefahr für den Säugling so gering wie möglich ist, indem wir verschluckbare Kleinteile aus dem Bereich des Babys entfernen. Eine Betreuungsperson ist immer in unmittelbarer Nähe des Säuglings. Sie beobachtet und agiert vorausschauend. Bei Gefahr reagiert die Betreuungsperson umgehend.

Wir begleiten und betreuen Babys, die bereits laufen, sehr aufmerksam. Dabei agieren wir beobachtend und vorausschauend, damit das Verletzungsrisiko klein bleibt und das Baby seinen Bewegungsdrang in einer sicheren Umgebung ausleben kann.

Pflege

Den Grossteil seiner sozialen Erfahrungen macht ein Säugling, während er gefüttert, gebadet, gewickelt oder an- und ausgezogen wird. Diese Tätigkeiten erfordern viel Zeit und Zuwendung durch die Betreuer/in. Bei diesen pflegerischen Handlungen wird die Beziehung zwischen Säugling und Betreuer/in aufgebaut und vertieft. Sie geben dem Kind Sicherheit, Geborgenheit und Vertrauen. Hygiene Artikel werden von der Kita zu Verfügung gestellt.

Interaktion in der Gruppe

Die Säuglinge werden von Anfang an in die Gruppe integriert. Während der Integration werden alle Signale vom Säugling genaustens beobachtet und dementsprechend gehandelt. Bei Anzeichen auf Stress oder Unwohlsein ist die Bezugsperson verpflichtet, das Baby aus der Stresssituation zu entziehen und zu begleiten.

Im Alltag ergeben sich Interaktionen für den Säugling beim Morgenkreis, diverse Rituale, Freispiel, Essenssituation oder beim Spaziergang. Den älteren Kindern und den Säuglingen geben wir genug Zeit und Raum, um in Kontakt zu treten.

Social Media

Hey, besuch uns doch auf Instagram!
Das wäre richtig cool von dir. Wufffff

Anfahrt

THE BUSINESS LOFT
Kita Traumfänger
Eisfeldstrasse 2a
6005 Luzern
Schweiz